815_geige
815_gang_og
815_film
815_federn
  • Wood’n’Strings

    Wood’n’Strings

    Flo Hupfauf – Kontrabass
    Martin Wesely – Gitarre

    PDF-Einladung herunterladen

    Das Duo, bestehend aus Gitarre und Kontrabass widmet sich ausschließlich den Lieblingsstücken der beiden Musizierenden. Genres spielen dabei keine Rolle, sowohl klassische als auch moderne Stücke werden dabei zu hören sein. Die beiden Musiker Martin Wesely und Florian Hupfauf verstehen es geschickt zwischen den verschiedensten Musikstilen hin und her zu wandern. Kontrabass und Gitarre verschmelzen zu einem spannenden Klangzauber und schaffen eine besondere Atmosphäre.

    weiterlesen …

    Mit ihren akustischen Instrumenten vereinen die beiden international tätigen Profimusiker Martin Wesely und Florian Hupfauf unterschiedlichste musikalische Welten. Alle Stücken werden dabei für die Duo-Besetzung neu arrangiert und zurechtgelegt. Sensibel gestaltete Live-Musik in höchster Qualität.

  • Gemüt Durst Appetit – Reisen nach Hall und Umgebung

    Gemüt Durst Appetit – Reisen nach Hall und Umgebung

    Ein Audio-Reiseführer von 1889

    Über Hall und Umgebung war schon 1899 zu lesen: »Was nun die Propaganda zu gunsten des Fremdenverkehrswesens betrifft, so ist in dieser Hinsicht bis in die allerletzte Zeit wohl entschieden viel zu wenig im Vergleiche mit der anderwärts inszenierten Reklame geschehen. Auf Annoncierung und sonstige Pressreklame hat man in Hall von jeher fast gar keinen Wert gelegt, die Broschüren des mittlerweile verstorbenen Herrn P. R. Stolzissi waren bald vergriffen, ein Prospekt von Hall, wie man derartige kleinere Informations- und Propagandaschriften in Innsbruck, Schwaz, Kufstein, Kitzbühel, Rattenberg-Brixlegg, Igls, Steinach etc. sowie auch in den Dörfern des Oetz- und Zillerthales massenweise gratis abgibt und versendet, ein solcher Prospekt besteht über Hall ebenfalls nicht …« (Fremden-Zeitung) Vor diesem Hintergrund lohnt sich ein Blick in die erwähnte Broschüre über Hall aus dem Jahr 1889, verfasst von P. R. Stolzissi. Gelesen hat Johann Nikolussi. Musik von Bert Breit.

  • Endbahnhof Lafatscherjoch.

    Endbahnhof Lafatscherjoch.

    Oder der 1930 im Karwendel gescheiterte Technik-Minimalismus

    Mit nur 450.000,– Schilling Baukosten sollten ab 1931 mit zwei auf nur ein Drittel ihrer Größe zusammengeschrumpften Dampflokomotiven mindestens 25.000 Fahrgäste pro Saison zwischen Hafelekar und Pfeis auf einem »Felsenpfade« durch mehrere Tunnels mitten in die »Karwendelpracht« hinein transportieren.

    Gelesen haben Rainer Egger und Johann Nikolussi.


GemeindeMuseumAbsam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
Freitag 18 – 20 Uhr
Samstag 14 – 17 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr

Information und Führungen
Matthias Breit 
0 676 / 84 05 32 700
kontakt@absammuseum.at

Kontoverbindung
Museumsverein Absam
IBAN: AT98 3620 0000 0003 1542 
BIC: RZTIAT 22200

Impressum
Datenschutzerklärung