815_geige
815_gang_og
815_film
815_federn

Hammeraxt

Das ältestes Fundstück im Halltal wurde von Margot Alber aus Absam 1981 unterhalb des sog. Pulverturms entdeckt. Zum Nacken hin von zwei Klüften durchzogen, an der äußeren ist ein Stück weggebrochen, Materialverlust erfuhren auch eine der Schmalseiten sowie die Bohrränder, Schneide asymmetrisch gekrümmt und abgenutzt.

Das ältestes Fundstück im Halltal wurde von Margot Alber aus Absam 1981 unterhalb des sog. Pulverturms entdeckt. Zum Nacken hin von zwei Klüften durchzogen, an der äußeren ist ein Stück weggebrochen, Materialverlust erfuhren auch eine der Schmalseiten sowie die Bohrränder, Schneide asymmetrisch gekrümmt und abgenutzt.


GemeindeMuseumAbsam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
Freitag 18 – 20 Uhr
Samstag 14 – 17 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr

Information und Führungen
Matthias Breit 
0 676 / 84 05 32 700
kontakt@absammuseum.at

Kontoverbindung
Museumsverein Absam
IBAN: AT98 3620 0000 0003 1542 
BIC: RZTIAT 22200

Impressum
Datenschutzerklärung