815_geige
815_gang_og
815_film
815_federn

nicht alle müssen hoch hinaus

Aus einem Fotostreifzug durch Innsbruck auf der Suche nach Geschäftslokalen, die nicht durch ihre bauliche Größe, sondern gerade dadurch bestechen, dass die Häuser nur über ein Erdgeschoss verfügen, haben Andrea Weber-Stricker und Mike Mayer im Jahr 2018 ein Fotobuch gemacht, mit dem sie eingeladen haben, »mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen und diese charmanten Gebäude selbst zu entdecken.« Heute, wenige Jahre später, stehen manche dieser Gebäude nicht mehr, sind dem Verfall preisgegeben oder haben ihren ursprünglichen Nutzen verloren.

weiterlesen …

Diese unspektakuläre Fotoserie dokumentiert somit bereits nach kurzer Zeit Innsbrucker Bau- und Sozialgeschichte: Oft handelt es sich um anonyme Architektur bzw. Architektur ohne Architekten, die aber trotzdem einem Prinzip der Moderne folgt: form follows function (fff) – »the purpose of a building should be the starting point for its design.« Oft als rudimentäres und temporäres Geschäftslokal (Eisgrotte, Trafik, Konditorei) in Baulücken und auf Restflächen errichtet, sind diese sprichwörtlich niederschwelligen Gebäude ( gerade deswegen? ) soziale Treffpunkte gewesen und spätestens seit der Immobilienkrise 2007/2008 auch für den Wohnbau entdeckt worden …

Im Rahmen der Ausstellung wird es zwei Radtouren zu den fotografierten Gebäuden geben: Freitag 12. und 26. Juli mit Start um 18 Uhr. Zu sehen ist die Ausstellung bis 28. Juli jeweils am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

PDF-Einladung herunterladen


GemeindeMuseumAbsam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
Freitag 18 – 20 Uhr
Samstag 14 – 17 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr

Information und Führungen
Matthias Breit 
0 676 / 84 05 32 700
kontakt@absammuseum.at

Kontoverbindung
Museumsverein Absam
IBAN: AT98 3620 0000 0003 1542 
BIC: RZTIAT 22200

Impressum
Datenschutzerklärung